Sortierung im neuen Kleid.

Im November 2019 wurde die Sortieranlage im Schmutzwäschebereich erweitert.

Die Schmutzwäsche wird nach Ankunft bei der Lavarent nach Produkt und Kunde sortiert, damit die Waschmittel in der Waschstraße richtig dosiert werden können. Die 50 kg schweren Wäschesäcke werden dank eines Sacksystems von der Sortieranlage in den Waschbereich gebracht. Über 20 verschiedene Löcher ermöglichen es, verschiedene Produkte gleichzeitig zu sortieren bzw. zu zählen.
Diese Zählungen werden anschließend für die Vorbereitung der Wäschewagen verwendet.
Die neue Sortieranlage wurde in insgesamt 4 Wochen bei laufendem Betrieb erfolgreich installiert.

Schmutzwäsche auf dem Förderband

Nach dem Waschprozess kommt die saubere Wäsche zu den Bügelmaschinen, den sogenannten Mangelstraßen. Dabei ist eine Vorsortierung notwendig, um effizienter und produktrein bügeln zu können. Der erweiterte Sortierbereich ermöglicht es Lavarent, die Zählkapazitäten auch für die intensive Sommersaison zu vergrößern.

"Investitionen bedeuten immer auch Sicherheit"

Höhere Kapazitäten bedeuten höhere Sicherheit. So kann jede Wäschelieferung an Lavarent-Kunden garantiert werden.